Logo Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V. Köln

Beratungsangebote

FrauenLeben e.V. unterstützt und solidarisiert sich mit allen Frauen*- unabhängig von Alter, Kultur-, Schicht-, Religionszugehörigkeit oder sexueller Orientierung.

Transidente Menschen, die sich in der großen Bandbreite von Geschlechterzuschreibungen und -erfahrungen selbst eher als Frau* definieren bzw. damit vertraut oder sichtbar sind, sind bei uns herzlich willkommen.

Wir bieten derzeit folgende telefonische Beratungsmöglichkeiten an:

  • Mo: 10-11 Uhr
  • Di: 10-11 Uhr
  • Mi: 10-11 Uhr und 16-17 Uhr
  • Do: 16-17 Uhr

Sie können außerdem mit uns einen Termin für eine persönliche Beratung vor Ort oder einen Telefontermin vereinbaren. Bitte nehmen Sie hierzu telefonisch mit uns Kontakt auf: 0221-954 1660.

Die Beratung ist anonym und kostenlos.

Unsere Räumlichkeiten sind nicht barrierefrei. Rufen Sie uns an und wir finden gemeinsam eine Möglichkeit für eine Beratung.

Aktuelle Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus:

Bitte beachten Sie, dass wir als Beratungsstelle verpflichtet sind persönliche Daten, im Zuge der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO), zu erheben und im Falle eines Infektionsfalles an das Gesundheitsamt weiterzuleiten, falls die Beratung in unseren Räumlichkeiten stattgefunden hat. Diese Daten werden 4 Wochen nach ihrem Besuch gelöscht.

Unsere Räumlichkeiten bieten die Möglichkeit, unter Beachtung besonderen Schutz- und Hygienemaßnahmen, persönliche Beratungen anzubieten. Wir bitten Sie bei Betreten der Beratungsstelle die Hände zu desinfizieren. Der Mindestabstand von 1,5 Metern wird in der Beratung eingehalten.

Bitte betreten Sie die Beratungsstelle nicht, wenn bei Ihnen Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber auftreten sollten oder Sie wissentlich Kontakt zu Personen hatten, die positiv auf COVID-19 getestet wurden! Wenden Sie sich in dem Fall telefonisch an uns.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Sie können zu uns kommen

  • wenn Sie sich in einer Krise befinden
  • wenn Sie körperliche, seelische oder sexuelle Gewalt erfahren haben
  • wenn Sie unter einer Essstörung leiden
  • wenn Sie Konflikte mit Ihrem Lebensgefährten/Ihrer Lebensgefährtin oder Familie haben
  • wenn Sie unter Depressionen, Ängsten oder anderen psychischen Beschwerden leiden
  • wenn Sie erwerbslos sind
  • wenn Sie Fragen zu Ihrer lesbischen Identität haben
  • wenn Sie isoliert sind und Kontakt suchen
  • wenn Sie unzufrieden oder entmutigt sind und sich verändern wollen
  • wenn Sie sich als Angehörige Sorgen um jemanden machen

Superheldinnen gegen Gewalt

"Wünscht du dir manchmal eine Superheldin die Gewalt gegen Frauen* verhindert?..."

"Superheldinnen gegen Gewalt" ist das Thema des Filmes des Bundesverbandes Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) und dem Projekt "Suse - Sicher und selbstbestimmt"
Anschaulich zeigt der Film, wo Frauen* und Mädchen*, die von Gewalt betroffen sind, kostenlos und vertraulich Unterstützung finden können.

"Nicht mehr auf eine Superheldin warten, sondern selbst zu einer werden."
Beraterinnen sind für gewaltbetroffene Frauen* da.

Beratungsstellen und mehr Informationen findest du unter: www.superheldin-gegen-gewalt.de

^