Logo Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V. Köln

Aktuelles

Internationaler Frauentag 2018

Zum internationalen Frauentag 2018 am 11.03.2018 laden wir Sie ein zum Brunch mit musikalischer Überraschung, 11-14 Uhr,
Kosten 8,-/10,-/12,- €, nach Selbsteinschätzung

&

zur interaktiven Lesung aus dem von Anne Wilson Schaef "Es wird eine lange Zeit in Frieden und Wohlstand kommen – und sie wird eingeleitet von den Frauen" mit anschließender Gesprächsrunde.
Beginn 14:30 Uhr, Eintritt frei

Bügerhaus Mütze
Berlinerstraße 7
51063 Köln

Mehr Infos unter www.lila-in-koeln.de

Brunch zum internationalen Frauentag 2018

Ausstellung Warnsignale

Die Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V. Köln präsentiert die Ausstellung:

"Und das soll Liebe sein – Warnsignale häuslicher Gewalt erkennen und handeln"

Ausstellungsstationen

19.11. – 26.11.2017 Bürgerzentrum Ehrenfeld e.V., Köln Ehrenfeld
27.11. – 01.12.2017 Kliniken der Stadt Köln, Krankenhaus Holweide
04.12. – 08.12.2017 Stadt Köln, Kalk Karree, Köln-Kalk
11.12. – 15.12.2017 Landschaftsverband Rheinland, Horion-Haus, Köln-Deutz

Weitere Informationen

Ausstellung Warnsignale

Take back the night - 25.11.2017

Unter dem Motto "Wir fordern die Nacht zurück" versammeln sich jährlich am 25.11. mutige und starke Frauen, die mit Kundgebungen, Musik, Forderungen und Spaß durch die Kölner Innenstadt ziehen. Organisiert wird der Marsch von "LiLa in Köln" (Bündnis autonomer Frauenprojekte gegen Gewalt an Frauen und Mädchen).

Dieses Jahr waren wir mit einem Redebeitrag zur aktuellen Sexismus Debatte dabei. Wer das verpasst hat, hier noch einmal der Beitrag zum Nachlesen, Zustimmen, Nachdenken...

Redebeitrag als PDF

Wir feiern Abschied(e) und begrüßen Neue(s)

Als Team von FrauenLeben e.V. haben wir im letzten Jahr einigen Umschwung erlebt. Wir durften neue Kolleginnen in unserem Team begrüßen und erfahrene Kolleginnen in den wohlverdienten Ruhestand entlassen.
Mit Elisa Brökling und Romy Herzberg verabschiedeten wir 2017 die letzten beiden Gründerinnen von FrauenLeben e.V. Und Feste soll man feiern wie sie fallen, und genau das haben wir getan.
Mit viel Herzlichkeit, schönen Erinnerungen, ein paar Freudentränchen, innovativen Gesangseinlagen und leckerem Essen sagten wir "Danke für Eurer Werk".

Superheldinnen gegen Gewalt

"Wünscht du dir manchmal eine Superheldin die Gewalt gegen Frauen verhindert?..."

"Superheldinnen gegen Gewalt" hat sich der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) zusammen mit dem Projekt "Suse-Sicher und selbstbestimmt" zum Thema ihres Filmes gemacht.
Anschaulich zeigt der Film, wo Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind, kostenlos und vertraulich Unterstützung finden können.

"Nicht mehr auf eine Superheldin warten, sondern selbst zu einer werden."
Beraterinnen sind für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen da.

Beratungsstellen und mehr Informationen findest du unter: www.superheldin-gegen-gewalt.de

Nein heißt Nein!

Pressemitteilung Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe bff

Zusammen mit dem Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe bff begrüßen wir die am 7. Juli vom Deutschen Bundestag verabschiedete Reform des Sexualstrafrechts, in dem fortan der Grundsatz "Nein heißt Nein" verankert ist. Diese Reform stellt einen deutlichen Paradigmenwechsel dar. Nicht mehr eine Nötigung ist Voraussetzung für die Strafbarkeit eines sexuellen Übergriffs, sondern entscheidend ist der Wille der Betroffenen. Damit ändert sich ganz grundlegend die bisherige Auffassung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung im Gesetz.
Bisher waren sexuelle Handlungen an einer Person nicht strafbar, wenn diese nur verbal ihren entgegenstehenden Willen deutlich gemacht hatte. Für eine Strafbarkeit mussten zum Beispiel eine Drohung oder das Anwenden von Gewalt hinzukommen.

Gesamte Pressemitteilung als PDF

Nein heißt Nein!

Frauenberatungsstelle geflüchtete Frauen

Die Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V. ist Anlaufstelle für Frauen in psychosozialen Notlagen. Für geflüchtete Frauen bieten wir Beratungen (deutsch und englisch, oder mit Dolmetscherinnen) zu allen psycho-sozialen Problemlagen an, insbesondere bei häuslicher Gewalt, sexualisierte Gewalt und Trauma.

Wir beraten Fachkräfte und ehrenamtlich tätige Frauen zu Unterstützungsmöglichkeiten bei Gewalt gegen Frauen, Auswirkungen von Traumatisierungen und informieren über das Kölner Hilfesystem. Darüber hinaus unterstützen wir bei Themen wie: Selbstschutz und Selbstfürsorge, Möglichkeiten und Grenzen ihrer Arbeit, Problemen in der Beziehungsgestaltung und der Abgrenzung und Ähnliches.

Termine nach telefonischer Absprache unter: 0221 – 9541660 o. 9541661

Zusammen mit anderen autonomen Frauenorganisationen haben wir ein Infoblatt mit Angeboten zur Beratung und Begleitung, Selbstbestimmung und Selbsthilfe für geflüchtete Frauen und Mädchen in Köln erstellt. (Stand 06.04.2016)

Das Angebot der hier aufgeführten Frauenorganisationen reicht von psychosozialer Beratung und Schutz für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen, über Fortbildungen für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter*innen in der Arbeit mit Geflüchteten bis hin zu Treffpunkten für Sprache und Kultur sowie speziellen Angeboten für junge Mädchen.

Zum Herunterladen als PDF

^