Logo Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V. Köln

Archiv

2016

  • "Qualia" Fillmvorführung
    Wir zeigen in Zusammenarbeit mit Wildwasser Berlin den Dokumentarfilm "Qualia" über eine Frau, die in ihrer Kindheit jahrelang schweren sexuellen Missbrauch erlebte. Der Film begleitet sie auf ihrem Weg in die Aufarbeitung. Wir tauchen mit der Protagonistin Nadja tief in ihre Geschichte und damit in eine lange Zeit der Traumatisierungen ein. Doch Nadja schafft es, den über Generationen bestandenen Kreislauf zu durchbrechen.
    Ein Film der berührt und ermutigt!
    Im Anschluss wird es ein Filmgespräch mit der Regisseurin und der Protagonistin des Films geben.
    Sonntag, 17.Januar 2016, 11:30 Uhr, Odeon Lichtspieltheater
    www.qualia-derfilm.de

2011

2010

  • Die Frauenberatungsstelle Frauenleben e.V. startet ihre virtuelle Beratungsstelle
    www.beranetplus.de

2008

  • Verleihung des BEGINEN-PREIS in Anerkennung des langjährigen Engagements der Frauenberatungsstelle für die psychosozialen Belange von Frauen in Köln

    Mitgründung des Bündnisses autonomer Frauenprojekte gegen Gewalt an Frauen und Mädchen – Lila in Köln; seither regelmäßig gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen

2007

  • Start der Fortbildungsveranstaltungen im Gesundheitswesen (in Kooperation mit dem AK gegen Gewalt an Frauen und Kindern, dem Institut für Rechtsmedizin und der Polizei) zur Sensibilisierung im Umgang mit gewaltbetroffenen Frauen im Gesundheitssystem

2006

  • 25-jähriges Bestehen der Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V.

    Mitgründung des Netzwerks Gewalt in der Schwangerschaft. Schwanger nach Gewalt. Die Frauenberatungsstelle wird eine der Erstanlaufstellen für betroffene Frauen und Fachleute.

2005

  • Beginn eines fortlaufenden Qualitätsmangementprozesses auf der Grundlage des EFQM (European Foundation for Quality Mangagement)

    Start Kooperationsprojekt ARGE Stadt Köln / Frauenberatungsstelle zur „Psychosozialen Betreuung und Beratung für SGB II Leistungs- Empfängerinnen in der ARGE Köln”

2004

  • Mitorganisation des 2. Kölner Frauengesundheitstages (PDF 10 MB) mit dem Themenschwerpunkt „Gewalt macht krank“. Erarbeitung kommunalpolitischer Handlungsempfehlungen sowie deren Präsentation u. Verabschiedung auf einer Sondersitzung des Gesundheitssausschusses, des Jugendausschusses und des Ausschusses für Soziales und Senioren

2001

  • 20-jähriges Bestehen der Frauenberatungsstelle – Namensänderung des Vereins in FrauenLeben e.V.

    Beginn der Förderung als Fachberatungsstelle für sexualisierte Gewalt durch das Land NRW / LVR

2000

1999

  • Einstieg ins Internet mit eigener Homepage

1997

  • Mitgründung des Vereins: Landesarbeitsgemeinschaft der autonomen Frauenberatungsstellen NRW – Teilnahme an der 1. Kölner Frauen-Stadt-Konferenz

1996

  • Dokumentation: 15 Jahre Frauen lernen leben e.V.

1994

  • Gründung des Instituts für feministische Therapie – 2. Auflage der Dokumentation "Die unerträgliche Schwere des weiblichen Seins"

1993

  • 1. Kölner Fachtagung: Sexueller Missbrauch in Beratung und Therapie – Initiatorin des Arbeitskreises: Kölner Initiative gegen Missbrauch in Therapie und Beratung

1992

  • Loslösung der Bildungsarbeit und "Abnabelung" des Vereins zur Weiterbildung von Frauen

1991

  • 1. Frauenspezifische Fachtagung in der BRD zum Thema Ess-Störungen "Die unerträgliche Schwere des weiblichen Seins" – Veröffentlichung der Dokumentation "Die unerträgliche Schwere des weiblichen Seins"

1986

  • Förderung von Personalstellen durch das Land NRW – Teilnahme/Fachberatung bei der Anhörung "Lage der Frauen in Köln" beim Rat der Stadt Köln

1985

  • Umzug / Vergrößerung in die Venloer Str. 405-407, Köln-Ehrenfeld

1984-1986

  • Hospitationen von Studentinnen (USA) im Rahmen ihres Studiums: Women's Studies

1983

  • 45 min Fernsehdokumentation über die Arbeit des Vereins, WDR-Fernsehen, Christa Donner

1982

  • Anerkennung als Ausbildungsstelle für das Berufspraktikum von Sozialarbeiterinnen

1981

  • Anerkennung als Einrichtung der Weiterbildung durch das Land NRW (Verein zur Weiterbildung von Frauen)

08.03.81

  • Eröffnung der Frauenberatungsstelle in der Hansemannstr. 43 in Köln-Ehrenfeld

1980

  • Vereinsgründung: Frauen lernen leben – Beratung, Bildung und Therapie für Frauen e.V. – Anerkennung der Gemeinnützigkeit (10.05.1982)

1979

  • Konzeptionsentwicklung eines integrativen Models von Beratung, Bildung und Therapie für Frauen – Durchführung des 1.deutschsprachigen feministischen Therapiekongresses (Köln)

Kulturveranstaltungen

Austellungen

2004

  • Stumme Worte finden einen Weg – Bilder zum Thema Sexuelle Gewalt, Köln
    Unterstützung der Ausstellung „Was sehen Sie Frau Lot?”, Köln

2000

  • Innere und äussere Bilder, Anne Albersmeier / Köln

1999

  • Frauenbilder, Ute Schulze / Köln

1998

  • Traumreise / Die fixierte Frau, Maria Domanovsky / Köln

1998

  • Zum Kotzen, Ruth Linssen / Oldenburg

1995

  • Wandlungen, Marion Aus / Köln

Straßenaktionen in der Kölner Innenstadt

2013

seit 2009

  • (als Teil des Bündnisses „Lila in Köln“) Wir fordern die Nacht zurück!
    Protestmarsch gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.

2005

  • VerSTRICKung

2004

  • „Raus aus der Gewalt – wie kann das gehen?”

Kulturelles

2013

  • Internationaler Frauentag 2013
    Brunch, Kultur und Kabarett im Bürgerzentrum MüTZe

2010

  • (als Teil des Bündnisses „Lila in Köln“) McSex – Die Pornofizierung unserer Gesellschaft. Lesung und Diskussion mit Myrthe Hilkens.

2009

  • (als Teil des Bündnisses „Lila in Köln“) Feminismus heute & morgen:
    Geschlechterverhältnisse, Selbstbestimmung, Menschenrechte und Gewalt.
    Dr. Christina Thürmer-Rohr

1999

  • Flügel trotz allem, Julia Strecker / Köln

1996

  • 20 Jahre Frauenbewegung als persönliche Geschichte, Anja Meulenbelt / Amsterdam

Daüber hinaus

  • Lehraufträge an der Fachhochschule für Sozialwesen/Köln
  • Vorträge
  • Diskussionsforen
  • Fortbildung
  • Hospitationen für Frauen aus anderen Berufsbereichen (Medien, Hochschule, entwicklungspolitische Tätigkeiten)
Vor allem aber beraterische, therapeutische, unterstützende Arbeit mit den vielen Frauen, die die Arbeit des Vereins FrauenLeben in Anspruch genommen haben und in Anspruch nehmen!
^